Arbeitskreis Produktbezogener Umweltschutz

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Anwendungsbereich:
Umwelt & Nachhaltigkeit
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Der Arbeitskreis „Produktbezogener Umweltschutz“ befasst sich mit produktbezogenen Fragestellungen des Umweltschutzes. Ziel ist es, die im Zusammenhang mit Ökodesign, Umweltzeichen und umweltfreundlicher Beschaffung stehenden Themen frühzeitig aufzugreifen und mitzugestalten. Voraussetzung hierfür ist ein transparenter und dialogorientierter Austausch mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft national und international. Hierzu zählen neben dem Bundesministerium für Umwelt und Bauen (BMUB), dem Umweltbundesamt (UBA) und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) auch DIGITALEUROPE sowie der japanische ITK-Verband JBMIA.

Themen

Ziele & Aktivitäten

Ziele:

  • Mitgestaltung der Vergabegrundlagen des Blauen Engels für ITK-Geräte
  • Vertretung der Bitkom Interessen und umweltpolitische Begleitung der Durchführungsmaßnahmen der EU-Ökodesignrichtlinie
  • Schaffung von klaren Ausschreibungskriterien bei öffentlichen Ausschreibungen
  • Wesentliche Beiträge in der öffentlichen Diskussionen um die Lebensdauer von ITK-Produkten und die Benutzersicherheit von Laserdruck- und Kopiersystemen
  • Beiträge zur EU-Circular Economy Debatte

Aktivitäten:

  • Erarbeitung von Presseinformationen, Positionspapieren und Stellungnahmen
  • Erarbeitung von Empfehlungen/ Leitfäden zur umweltfreundlichen Beschaffung von ITK-Geräten für das Portal www.itk-beschaffung.de
  • Durchführung von Expertenrunden zu den Vergabekriterien des Blauen Engels für ITK
  • Input bei der Weiterentwicklung der Energiekennzeichnung Energy Star (Transparenz, Verständlichkeit, Anwendbarkeit und Kundenorientierung) sowie Steigerung der Kompatibilität nationaler Umweltzeichen, wie z.B. Blauer Engel mit dem Energy Star
  • Kommunikation des aktuellen Stands der Diskussionen zu Stoffverboten in RoHS und REACH

Themen

  • Umweltzeichen: Blauer Engel, Energy Star etc.
  • Öffentliche Beschaffung von umweltfreundlicher ITK
  • Ökodesign und Lebensdauer von ITK
  • Benutzersicherheit von Druck- und Kopiersystemen
  • EU RoHS-Richtlinie sowie EU-Chemikaliengesetzgebung REACH
  • CSR und Circular Economy an der Schnittstelle Produktregulierung und -herstellung

Weitere Informationen

Aktuelle Ergebnisse:

  • Aktive Teilhabe am Stakeholderprozess zum Blauen Engel für PCs, Drucker
  • Veröffentlichung von Positionspapieren zu den Ökodesignanforderungen für Displays und zu Herstellergarantien für die Lebensdauer

Vorsitzender: Jan Gütter (AMD Advances Micro Devices GmbH)
Stellvertretende Vorsitzende: Kerstin Thies (Ricoh), Sebastian Stiegler (Samsung Electronics GmbH)

Weitere aktive Mitgliedsunternehmen: 1cc GmbH, Apple GmbH, Brother International GmbH, Canon Deutschland GmbH, Dell GmbH, Deutsche Telekom AG, Epson Deutschland GmbH, Fujitsu Technology Solutions GmbH, Hellmann Process Management GmbH & Co. KG, HP Deutschland GmbH, IGEL Technology GmbH, Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH, Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH, Medion AG, Toshiba Europe GmbH