Landesnetzwerk Sachsen

Mitglieder im Netzwerk: rund 50 Unternehmen

Bitkom-Landessprecher:
Dirk Röhrborn, Geschäftsführer der Communardo Software GmbH
Ulf Heinemann, Geschäftsführer Robotron Datenbank-Software GmbH

Sachsen hat als Technologiestandort seit der Wiedervereinigung hohes Ansehen erlangt und gehört zu den wichtigsten Hightech-Standorten Europas. Das gilt insbesondere für den Bereich der Mikroelektronik. Jeder zweite in Europa produzierte Chip trägt den Aufdruck „Made in Saxony“. IT und Software generieren zudem eine hohe eigenständige Wertschöpfung, schaffen kontinuierlich neue Arbeitsplätze und sind wichtige Innovationstreiber für die sächsische Industrie: Die Stärken im Maschinenbau, Fahrzeugbau, der Halbleitertechnologie und Mikroelektronik können durch den gezielten Einsatz von Software- und IT-Entwicklungen in die nächste Generation überführt und damit neue Märkte gestaltet werden. Mit dem Smart Systems & Smart Infrastructure Hub in Dresden und Leipzig befindet sich außerdem einer der zwölf deutschlandweiten Digital Hubs in Sachsen.

Kooperationspartner in Sachsen:

In Sachsen kooperiert Bitkom mit dem Hightech-Branchenverband Silicon Saxony. Es ist eines der ersten drei europäischen Cluster, das mit dem unabhängigen Qualitätssiegel der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) zertifiziert wurde.

Digitalstrategie Sachsen:

Mit Sachsen Digital 2017 hat die Sächsische Staatsregierung die aus dem Jahr 2016 stammende Strategie Sachsen Digital aktualisiert. Als Basis für unseren gesellschaftlichen wie auch wirtschaftlichen erhalten Digitale Kompetenzen und die Zukunft der Arbeit darin einen besonderen Stellenwert.

Bild zum Ansprechpartner

Dirk Röhrborn

Geschäftsführer und Bitkom-Landessprecher Sachsen Communardo Software GmbH
Bild zum Ansprechpartner

Ulf Heinemann

Geschäftsführer und Bitkom-Landessprecher Sachsen Robotron Datenbank-Software GmbH

Diesen Beitrag teilen