Mittelstand

Indien ist Wachstumslokomotive für Hightech-Sektor

Berlin/Köln, 10. Juni 2011 - Der indische ITK-Markt wächst weiterhin im Rekordtempo. 2011 legt die Nachfrage in Indien um 17,5 Prozent auf 65 Milliarden Euro. Auch 2012 soll der Zuwachs mit 14 Prozent im zweistelligen Bereich weitergehen. Das gibt der Hightech-Verband BITKOM aus Anlass der siebten German-Indian Conference bekannt, die am heute in Köln stattfindet. Quelle sind neueste Daten des European Information Technology Observatory (EITO). „Indien ist die Wachstumslokomotive im Hightech-Bereich“, sagte BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn. „Indien ist zu einem wichtigen strategischen Partner für Deutschlands ITK-Branche geworden.“

Chancen bieten sich deutschen Firmen vor allem aufgrund des gewaltigen Investitionsbedarfs der indischen Wirtschaft: Die Infrastruktur muss ausgebaut, die Industrie modernisiert werden, will Indien die bisherige Erfolgsgeschichte fortsetzen. Nicht zufällig wachsen die Investitionsausgaben deutlich stärker als die Gesamtwirtschaft, alleine im letzten Jahr um 9,3 Prozent (Bruttoanlageinvestitionen).

Aber noch ist der deutsch-indische ITK-Handel ausbaufähig. Im Jahr 2010 wurden ITK-Hardware, ITK-Services und Consumer Electronics im Wert von 652 Millionen Euro aus Indien importiert, die deutschen Exporte nach Indien lagen bei 400 Millionen Euro. „Die Partnerschaft bietet große Chancen und enormes Potential“, so Bonn. „Indien ist ein dynamischer Markt mit fantastischen Möglichkeiten, gerade auch für mittelständische Unternehmen aus Deutschland.“
 

Presse-Ansprechpartner

Martin Puppe

m.puppe@bitkom.org
Tel.: 030.27576-125
Fax: 030.27576-400

Ansprechpartner

Dr. Joachim Bühler

Bereichsleiter Wirtschafts- und Innovationspolitik
j.buehler@bitkom.org
Tel.: 030.27576-180
Fax: 030.27576-51-180