Embedded Systems

Anbieter von Embedded Systems trotzen der Krise

Berlin, 25. März 2009 - Die Nachfrage nach Embedded Systems bleibt im Jahr 2009 stabil. Die Anbieter werden in Deutschland nach BITKOM-Berechnungen insgesamt gut 4 Milliarden Euro umsetzen. Das ergab eine aktuelle Untersuchung des Hightech-Verbands BITKOM und der Marktforscher von Techconsult. 46 Prozent der Firmen erwarten für dieses Jahr einen gleichbleibenden Umsatz gegenüber 2008. 28 Prozent der Unternehmen gehen von steigenden, 26 Prozent von sinkenden Erlösen aus. „Wie schon in vergangenen wirtschaftlich schwierigen Perioden erweist sich der Markt für Embedded Systems erneut als sehr stabil“, sagte Prof. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM.

Embedded Systems sind Softwaremodule, Recheneinheiten oder Mikro-Computer, die meist unsichtbar in ein technisches Umfeld integriert werden. Sie regeln oder überwachen beispielsweise Energienetze, Gaspipelines, steuern Züge oder im Medizinbereich Ultraschallgeräte und Dialysegeräte. „Viele Anbieter von Embedded Systems haben sich bereits in den sehr erfolgreichen Jahren 2007 und 2008 in neue Märkte und Anwendungsgebiete bewegt – davon profitieren sie jetzt“, sagte Scheer. Sie können Umsatzrückgänge in den stark von der Wirtschaftskrise betroffenen Branchen durch neue Wachstumsfelder wie Energie oder Medizintechnik kompensieren. Zudem erwartet jeder dritte Anbieter, dass die Anwenderbranchen die Entwicklung und Fertigung ihrer Embedded Systems verstärkt an Zulieferer auslagern werden.

Viele Anbieter suchen weiter nach spezialisierten Mitarbeitern. So gibt jede dritte Firma an, in diesem Jahr zusätzliches Personal einzustellen. Nur 4 Prozent der Unternehmen planen aufgrund der wirtschaftlichen Situation mit einem Stellenabbau. Die Anbieter von Embedded Systems beschäftigen derzeit rund 40.000 Mitarbeiter in Deutschland, insbesondere Elektrotechniker und technische Informatiker.

 

Presse-Ansprechpartner

Marc Thylmann

m.thylmann@bitkom.org
Tel.: 030.27576-111
Fax: 030.27576-400

Ansprechpartner

Wolfgang Dorst

Bereichsleiter Industrie 4.0
w.dorst@bitkom.org
Tel.: 030.27576-243
Fax: 030.27576-409